Vorbeterin in Göttingen: jüdische Familientradition wird fortgesetzt